Letztes Feedback

Meta





 

Deutschland-Frankreich 1:0

Es war das zu erwartende enge Spiel. Und Deutschland hatte das notwendige Quäntchen Glück und mal wieder einen Torhüter mit Weltklasse-Format. Hatte er nicht so viel zu tun, wie gegen Algerien, so war er immer zur Stelle. So auch in der letzten Sekunde, als Frankreich in Person von Karim Benzema 6 m halblinks vor dem Tor auftauchte und sein Schuss wäre im Winkel eingefahren, wenn nicht Manuel Neuer blitzschnell seine rechte Hand nach oben gerissen hätte und somit Deutschland ins Halbfinale brachte. Deutschland war heute in der Aufstellung stark verändert und wenn es auch viele gefordert haben, war es doch überraschend, dass Lahm rechts raus rückte, somit Schweinsteiger und Khedira die Doppelsechs bildeten. Klose als Stoßstürmer und Müller rückte rechts raus. Und zur Überraschung vieler musste Mertesacker für Boateng in der Innenverteidigung weichen. Der Plan von Jogi Löw ging auf. Nach 13 min erzielte Mats Hummels, nach wieder einmal genialem Freistoß von Kroos, per Kopf das 1:0. Mit der Führung im Rücken konnten die Deutschen, die Franzosen erst mal kommen lassen und außer 2-3 guten Chancen kam nicht viel gefährliches auf das Tor von Manuel Neuer. Da war er natürlich wieder in toller Manier auf dem Posten, was auch notwendig war, weil die Chancen doch hochkarätig waren. In der zweiten Hälfte, konnten die Franzosen allerdings nicht mehr viel Gefahr entwickeln, ließen doch ihre Kräfte nach. Im Gegenteil, Andre Schürrle hätte das 2:0 machen müssen. Er hatte 2 riesen Chancen und so hatte Deutschland am Ende Glück und Neuer auf ihrer Seite.

8.7.14 15:51

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen